Direkt zum Inhalt

Die kleine Kulturfahrt nach Graubünden

Erleben Sie mit NKG Reisen eine geschichtsträchtige Fahrt in ein Tal, das einst eng mit dem Hause Habsburg verbunden war und genießen Sie die spektakuläre Aussicht von dem im 11. Jahrhundert erbauten Schloss Tarasp, das sich majestätisch über die weitläufige Landschaft der Unterengadins erhebt.

ab 86
14.10.2022
Anfragen Buchen
Noch Fragen?
Wir beraten Sie gern!
Tagesprogramm
06.00 Abfahrt ab Dornbirn - Zusteigestellen und Zeiten nach Vereinbarung. Fahrt via Landeck - Scuol nach Tarasp mit einer kurzen Kaffeepause in Pfunds (fakultativ).
11.00 ca. Ankunft Schloss Tarasp. Das Schloss ist eine der imposantesten Burgen der Alpentäler. Es liegt auf einem Hügel, der das Inntal beherrscht. Im 11. Jahrhundert von den Herren von Tarasp gegründet, war es von 1464 an im Besitz des Hauses Habsburg-Österreich, von 1803 an beim Kanton Graubünden bis es 1900 an den Erfinder des Mundwassers „Odol“ Karl August Lingner aus Dresden verkauft wurde. Seit 1919 ist die Burg als Museum zugänglich. Im Burghof liegt die romanische Kapelle St. Johann.
11.15 Bei einem Schlossrundgang erwartet Sie eine geschichtliche Reise in die Vergangenheit kombiniert mit moderner Kunst. Anschließend gemeinsames Mittagessen im Schlosshotel (fakultativ).
15.00 ca. Weiterfahrt nach Davos. Bei einem kurzweiligen Stadtrundgang lernen Sie den Luftkurort kennen. Das Herz von Davos schlägt am Postplatz! Von dort spazieren Sie zur reformierten Kirche St. Johann, die farbenfrohe Glasfenstervon Augusto Giacometti besitzt. Anschließend bleibt noch genügend Zeit um einen Cappuccino in einem der charmanten Cafés in der Bergstadt zu genießen (fakultativ).
18.30 ca. Heimfahrt.
20.30 ca. Ankunft im Ländle.

Preis

€ 86,- pro Person

Hinweise:
Programmänderungen vorbehalten.
Mindestteilnehmer: 20 Personen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.