Bar©AdobeStock(c)Leonid Tit

Faszination Albanien

10 Termin: 23.06.2022 - 02.07.2022

Albanien mit Triest, Kroatien & Montenegro!

Faszination Albanien

Das kleine Land Albanien gehört zu den Gewinnern unter den Reisezielen Europas. Sie erleben eine wohltuende Ursprünglichkeit, liebevolle Gastfreundschaft und einmalige Kunstschätze der Antike. Die Landschaft im Südosten Europas bezaubert zudem mit einer dramatischen Berglandschaft und Traumstränden - ein Land der Gegensätze, ursprünglich und verträumt.

Sie besuchen die habsburgisch geprägte Stadt Triest, erleben die malerische Küste Kroatiens und entdecken das wunderschöne und geheimnisvolle Montenegro. Die Rückreise erfolgt bequem von Igoumenitsa mit dem Schiff nach Ancona.

Butrint©AdobeStock_Leonid Andronov

Reiseprogramm

06.30

ab Dornbirn - weitere Zusteigestellen und Zeiten nach Vereinbarung. Fahrt über Innsbruck - Brenner nach Triest mit Pausen unterwegs nach Bedarf.

 

17.30

ca. Ankunft in Triest. Zimmerbezug und Regenerationspause.

 

19.00

Gemeinsames Abendessen im Hotel und gemütlicher Ausklang des Tages.

 
 

Nach einem guten Frühstück im Hotel

09.00

Geführter Stadtrundgang durch das schöne Triest, das auch „Wien an der Adria“ genannt wird. Sehenswert sind die zahlreichen barocken Bauwerke und die Paläste. Der prunkvolle Piazza dell’ Unità d’Italia ist der größte zum Meer offene Platz Italiens. Dauer der Führung ca. 2 Std.

 

Mittags sollten Sie einen fangfrischen Fisch genießen - Triest ist bekannt für seine vielen Fisch-Lokale (nicht inkl.). Die Stadt ist geprägt von den vielen Kulturen, die hier alle ihre Spuren hinterlassen haben. Gehen Sie auf einen spannenden Entdeckungsspaziergang.

12.45

Wir fahren weiter nach Kroatien und an die Zadar Riviera in Norddalmatien. Zadar ist auf Grund der schönen römischen und venezianischen Ruinen in ihrer Altstadt bekannt. Die Altstadt liegt malerisch auf einer Halbinsel.

19.00

ca. Ankunft in Zadar. Zimmerbezug und Regenerationspause.

20.00

Abendessen im Hotel. Übernachtung.

 

Nach einem guten Frühstück im Hotel

 

Heute geht es entlang der kroatischen Adriaküste in den Süden. Wir passieren die Makarska Küste und kommen vorbei an Dubrovnik zur Grenze nach Montenegro. Ein echtes Highlight ist der Blick auf die Bucht von Kotor, den einzigen Fjord Südeuropas. In der barocken Perle Perast machen wir einen Stopp mit kurzer Schifffahrt zu einer Insel, auf der sich die Kirche „Madonna vom Felsen“ befindet.

 

Herrlich ist der Blick von der Insel aus über den Fjord und auf die umliegenden Berge.

 

Wieder auf dem Festland erleben wir Kotor, die UNESCO Weltkulturerbestadt, im Rahmen einer Führung. Kotor ist unangefochten die schönste Stadt Montenegros und auch beliebtes Ziel der großen Kreuzfahrtschiffe.

 

Am Abend erreichen wir den bekannten Badeort Budva.

20.00

ca. Zimmerbezug in Budva und Abendessen im Hotel. Übernachtung.

 

Nach einem guten Frühstück im Hotel

 

Wir überqueren die Grenze nach Albanien und sind schnell im Norden in Shkodra. Beim geführten Rundgang durch eine der ältesten Städte des Landes erfahren wir viel über deren abwechslungsreiche und oft sehr dramatische Geschichte. Auf einem Hügel erhebt sich die venezianische Burgruine Rozafa, von der aus sich ein großartiger Blick auf den Skutarisee bietet.

 

In den Bergen liegt das mittelalterliche Kruja, die Stadt des Nationalhelden Skanderbeg und Heimat der Kastrioten. Wir besuchen das sehenswerte Skanderbeg-Museum in der historischen Zitadelle.

 

Im Anschluss an den geführten Rundgang bleibt Zeit für einen Bummel durch den Basar. Hier erhalten Sie traditionell hergestellte Waren, viele Souvenirs aber auch jede Menge Ramsch.

 

Weiterfahrt nach Tirana, der Hauptstadt des Landes.

 

Zimmerbezug in Tirana (2 Nächte).

19.30

Abendessen in einem Restaurants in der Nähe des Hotels. Übernachtung.

 

Nach einem guten Frühstück im Hotel

 

Die Hauptstadt des Landes ist eine Mischung aus farbenfrohen Straßenfassaden und grauen Betongebäuden. Die Führung durch Tirana beginnt am Skanderbeg-Platz in der Stadtmitte, umgeben von mächtigen Bauten der Ministerien, Bankzentralen und Prachthäusern aus der langen Zeit des Kommunismus. Interessante Details zur Geschichte der Stadt werden im Nationalmuseum sehr anschaulich 
vermittelt (Eintritt inkl.).

 

Die abwechslungsreiche Geschichte der Stadt ist geprägt vom kulturellen Erbe zahlreicher Völker und der kommunistischen Zeit.

 

Anschließend haben Sie Zeit, die moderne und weltoffene Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

19.00

Abendessen in einem Restaurant in der Nähe des Hotels. Übernachtung.

 

Nach einem guten Frühstück im Hotel

09.00

Wir verlassen Tirana und begeben uns in die Hafenstadt Durrës, dessen Hauptattraktion das römische Amphitheater aus dem 9. Jahrhundert ist.

 

Die Reise führt uns nach Berat, in die „Stadt der Tausend Fenster“. Sie ist eine der ältesten und schönsten Städte Albaniens. Berat war berühmt für das harmonische Miteinander der Religionen. Beweise dafür sind die Ikonenmalereien, viele Moscheen und Kirchen, sowie die Festung der Oberstadt.

 

Besuch im Museum mit den Werken von Onufri, dem bedeutendsten Ikonen-Maler des Landes.

 

Zimmerbezug in Berat und Regenerationspause.

19.00

Abendessen im Hotel und gemütlicher Ausklang des Tages. Übernachtung.

 

Nach einem guten Frühstück im Hotel

 

Fahrt zur einzigartigen Ruinenstätte Apollonia. Apollonia wurde auf einem Hügel erbaut. Ursprünglich reichte die Adria bis zur antiken Stadt. Wir überqueren die Sand- und Lagunenlandschaft und besichtigen den schönen archäologischen Park.

 

Anschließend fahren wir über einen Pass im Llogara Nationalpark (toller Panoramablick auf die Adria) an die Sonnenküste der albanischen Riviera. Sonne, Strand und Meer.

 

Zimmerbezug in Saranda, einem der bekanntesten Badeorte des Landes.

 

Bei sehr angenehmen mediterranen Temperaturen sind wir zu einem tollen Abschieds-Dinner im Restaurant auf der Burg Lekuresi hoch über Saranda eingeladen. Der Blick auf die Küste und die Stadt ist unvergleichlich. Genießen Sie es!

 

Rückfahrt ins Hotel in Saranda nach Absprache. Übernachtung.

 

Nach einem guten Frühstück im Hotel

 

Die nahe gelegenen Ausgrabungen von Butrint sind Weltkulturerbe und eine der Hauptattraktionen Albaniens. Die nur zu einem Fünftel ausgegrabene Stadt liegt auf einer Halbinsel zwischen dem See von Butrint, dem Vivar-Kanal und dem Ionischen Meer. Im Anschluss erleben wir mit Gjirokastra ein Beispiel aus der Zeit der Osmanen. Die Stadt der Steine lässt Bilder der Antike vor dem Auge entstehen. Imposant präsentiert sich die Burgfestung mit Gefängnistrakten und Waffenmuseum.

 

Am frühen Abend erreichen wir die griechische Hafenstadt Igoumenitsa.

 

Freie Zeit bis zur Einschiffung bzw. Möglichkeit (fakultativ) zu einem Abendessen in Igoumenitsa.

21.00

ca. Einschiffung und Kabinenbezug.

23.00

geplante Abfahrtszeit der Fähre Richtung Ancona. Übernachtung an Bord in 2-Bett-Außenkabinen mit Du/WC.

 

Wir genießen die Minikreuzfahrt durch die Adria entlang der italienischen Küste bis nach Ancona.

14.00

Das Schiff legt im Hafen von Ancona an.

 

Rückfahrt via Mailand ins Ländle mit Pausen auf Raststätten.

02.00

ca. Ankunft im Ländle.

Leistungen

  • Fahrt im Komfortreisebus
  • 1x ÜN/Frühstück im 3-Sterne Hotel in Triest
  • 6x ÜN/Frühstück in 4-Sterne Hotels während der Rundreise
  • 4x Abendessen im Hotel
  • 2x Abendessen in lokalen Restaurants
  • 1x Abschieds-Dinner auf der Burg über Saranda
  • Geführte Citytour in Triest
  • Örtliche Reiseleitung in Montenegro
  • Bootsfahrt in Perast (Montenegro)
  • Örtliche Reiseleitung ab/bis Grenze Albanien
  • Eintritte & Besichtigungen lt. Programm
  • Fährüberfahrt Igoumenitsa-Ancona
  • 1x Übernachtung in 2-Bett-Außenkabinen mit Du/WC
  • Ortstaxen in Italien, Kroatien, Montenegro & Albanien
  • Hafentaxen und Steuern
  • NKG Reisebegleitung (ab 25 Personen)
  • 10 Punkte für Ihren NKG-Treuepass 
  • s'NKG Schnäpsle

Preise

€ 1.396,- pro Person im DZ
€    219,- Einzelzimmerzuschlag (Hotels)

Zubuchbar:
Einzelbelegung Kabine: € 98,-

Storno- & Reiseschutz-Versicherung:
Reisepreis bis € 1.400,- = € 70,- pro Person
Reisepreis bis € 1.600,- = € 79,- pro Person

Programmänderungen vorbehalten.
Mindestteilnehmer: 20 Personen.