Törggelen im Südtirol

Oktober 2019

Es ist schon Tradition für viele Gäste - 1x im Jahr zum Törggelen ins Südtirol

Ein kleiner Fotobericht von Harald Stocker

(Zu) früh am Morgen ging es los Richtung Tirol. Aber als "kleinen" Trost gab es in Pfunds dann ein köstliches Frühstücksbuffet zur Stärkung. In Bozen ging's dann auf den Markt zum Shoppen. Zum Glück hatten wir einen großen Bus mit viel Kofferraum...

Bald erreichten wir die Laimburg bei Auer. In einer unglaublich schönen Location gab's eine Wurst- und Käseplatte und köstliche Weine zum Probieren. Anschließend folgte eine sehr interessante Kellertour mit dem Leiter des Landesweinguts. Nach recht kurzer Fahrt ins Fleimstal bezogen wir die Zimmer im wunderschönen Hotel Al Cervo. Kurz darauf trafen schon die ersten Gäste in der Bar ein. Na das kann ja noch heiter werden :-). Viele - besonders die Jahrgängerinnnen 1978 - in wunderschönen Dirndl und die Jungs in knackigen Lederhosen (und Turnschuhen?). Nach dem wirklich köstlichen Abendessen spielten Dietmar und Ernst auf. Es wurde ein lustiger Abend mit viel Spaß und Tanz. Zu später Stunde stärkten wir uns noch bei Speck, Trauben und Maroni und ließen den tollen Abend in der Bar ausklingen.

Leicht "angeschlagen" bestiegen wir nach dem Frühstück den Bus Richtung Meran. Leider kam uns auf dem Weg nach Meran die Entschärfung einer Fliegerbombe (in Bozen) in die Quere und wir standen auf der Autobahn im Stau. Aber wann hat man das schon, dass man auf einer italienischen Autobahn spazieren gehen kann und die Getränke an der "Längsten Theke der Welt" bekommt? Wir hatten unseren Spaß! In Meran konnten wir dann noch durch die Altstadt bummeln bevor die Heimfahrt über den Reschenpass in Angriff genommen wurde.

Fazit: Es war ein mega tolles und genussvolles Wochenende mit lustigen Gästen, viel Wein, Sekt, Bier, Schnaps, Tanz und Gesang. Das Preis-Leistungsverhältnis dieser Fahrt kann nicht getoppt werden, was uns die zahlreichen Rückmeldungen der Gäste auch bestätigen. Was bleibt einem eigentlich nach so einem Wochenende übrig? Eine Woche lang Diät!

Harald Stocker/Oktober 2019