Direkt zum Inhalt

NKG - SONNENBUS Nudelmuseum auf dem Albgut

Urig, ursprünglich, urzeitlich. Nur die Saurier fehlen. Auf der Schwäbischen Alb haben die Urmenschen damit begonnen, kulturelle Formen zu entwickeln. 40.000 Jahre später kann man nur staunen, was daraus geworden ist. Sechs Alb-Höhlen zählen zum UNESCO Weltkulturerbe. Im Mittelalter ließen die Herrscher an den schönsten Punkten Burgen und Schlösser errichten. Wilde Täler, bizarre Aussichtsfelsen, tiefe Karsthöhlen, eigenartige Wacholderheiden – die imposante Landschaft ist gespickt mit Sehenswürdigkeiten.

ab 52
16.11.2022
Anfragen Buchen
Noch Fragen?
Wir beraten Sie gern!
Tagesprogramm
08.50 Fahrt via Leutkirch - Bad Wurzach nach Münsingen / Umgebung.
11.45 ca. Gemütliches Mittagessen in einem guten Restaurant (fakultativ).
13.30 ca. Weiterfahrt zum Albgut. Wo man einst das Geschirr der Kavalleriepferde beim Schritt über die Pflastersteine klappern hörte und wo früher die Offiziere im Militärcasino rauschende Feste feierten, gibt es jetzt kleine Manufakturen zu entdecken. Lernen Sie im Tress Nudel Museum den gesamten Teigwaren-Herstellungsprozess vom Korn bis zur fertigen Nudel anhand von historischen Maschinen kennen. Im Tress Lädle direkt neben an, haben Sie die Möglichkeit, die in liebevoller Handarbeit hergestellten Nudelwaren und Spätzle zu erwerben. Anschließend bleibt noch genügend Zeit um das Albgut auf eigene Faust zu entdecken.
17.00 ca. Heimfahrt nach Dornbirn.
19.15 ca. Ankunft im Ländle.

 

Preis

€ 52,- pro Person

Hinweise:
Programmänderungen vorbehalten.
Mindestteilnehmer: 20 Personen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.